Sonntag, August 14, 2022
Schlagworte Geschichte

Tag: Geschichte

Gescheiterte NFL-Konkurrenz 3: USFL, 84-86 Teil 2

Die erste Saison der USFL war vielerorts ein großer Reinfall. Wenige Teams konnten eine konstant hohe Zuschauerzahl vorweisen, vor allem in großen Ostküsten-Städten wie Philadelphia, Washington und Boston interessierte sich kaum jemand für die Spiele. Im zweiten Teil des USFL Rückblicks schauen wir auf die restliche Zeit der Liga. Zwei weitere Saisons, die Abkehr vom Frühjahrs-Football und die große Klage gegen die NFL. Obwohl der Prozess von der USFL in Teukeb gewonnen wurde, war er das Todesurteil.

Gescheiterte NFL-Konkurrenz 3: USFL (1983) Teil 1

Am morgigen Samstag, den 16. April, startet mal wieder eine neue Football Liga. Die United States Football League, USFL, nimmt ihren Betrieb auf. Acht...

Gescheiterte NFL-Konkurrenz 2: WFL (1974) Teil 2

Die WFL war für keinen Beteiligten ein Erfolg, das muss man so sagen. Manche Teams hatten wir im ersten Teil angesprochen die erste Saison nicht überlebt oder wurden im laufenden Spielbetrieb in eine andere Stadt verfrachtet. Zuschauerzahlen brachen vielerorts ein und viele Spieler mussten um jeden Gehaltsscheck kämpfen. Dennoch fand die 1974er Saison bis zum Finale statt.

Gescheiterte NFL-Konkurrenz 2: WFL (1974) Teil 1

m 2. Oktober 1973 präsentierte Davidson die Hauptinvestoren, die er – ganz im amerikanischen Stil – Gründungsväter nannte. Darunter Howard Baldwin, der später die Pittsburgh Penguins bis zu deren Bankrott 1998 besaß und der kanadische Filmproduzent John F. Bassett, der später nochmal in einer solchen Liga mitwirken sollte.

Rassistische Strukturen und die Rooney Rule

Brian Flores hat eine Klage gegen die NFL und drei Mannschaften einreichen lassen. Anlass ist Diskriminierung von schwarzen Trainern. Im Bezug darauf wird gerne auf die Rooney Rule verwiesen, doch woher kommt diese? Hat sie nachhaltig etwas bewegt?Die Rooney Rule verlangt, dass Teams bei der Suche nach einem Head Coach mindestens zwei Kandidaten einer Minderheit einladen müssen. Bei den Koordinatoren, dem General Manager und vergliechbaren Posten ist es ein Kandidat.

Wie queer ist die NFL? | Teil 3 – Carl Nassib

Bereits in zwei Teilen habe ich über geoutete ehemalige NFL-Profis geschrieben. Von den späten 60ern in Washington bis zu Michael Sam. Die betroffenen Spieler outeten sich meist Jahre nach ihrer Karriere oder bereits am College. Nun hat sich erstmals ein aktiver NFL-Profi bekannt.

Wie queer ist die NFL? | Teil 2 – Wer folgte Kopay?

Nachdem ich im ersten Teil erzählte, wie es 1969 gleich drei homosexuelle Spieler in einem einzigen Team gab, hätte man meinen können, dass die queere Tür geöffnet wurde. Aber auch David Kopays Biographie 1975 konnte vorerst keinen weiteren Spieler zu einem Outing inspirieren.

Wie queer ist die NFL? | Teil 1

THIS IS A MAN'S WORLD! Football, eine der letzten Sportarten, wo Mann Mann sein darf und mal richtig das Testosteron aus allen Adern fließen lassen kann. Den Eindruck haben Außenstehende häufig vom Football und mit Blick auf die NFL trifft es schon ein wenig zu.

Spritzen und Pillen: Schmerzmittel in der NFL

Justin Herbert spielte am Sonntag sein Debüt in der Liga. Seinem viel gefeierten Einstand ging jedoch ein Ereignis voraus, was einige Fragezeichen aufwirft. Der...

Gescheiterte NFL-Konkurrenz I: COFL (1965-1969)

Wir schreiben das Jahr 1965, die NFL und AFL dominieren den Football Markt. Doch dann kommt ein ehemaliger Gouverneur und Baseball-Funktionär und möchte einen dritten Big Player installieren.

Most Read