Prediction Mock Draft

0
129
5
(2)
Lesezeit: 9 Minuten

Kurz vor dem Draft habe ich mich entschlossen, dass ich noch einen Prediction Mock Draft mache. Dieses Jahr wird es hier besonders schwer, da es beispielsweise an den absoluten Top Quarterbacks fehlt. Natürlich werde ich hier auch Trades machen, aber ich verzichte darauf die kompletten Kompensationen “auszurechnen”. Insofern starte ich direkt mit Pick 1, der in der letzten Woche auf einmal auch zur Debatte steht…

#1 Jacksonville Jaguars – Travon Walker, DE, Georgia

Ich mag diesen Pick überhaupt nicht, aber mittlerweile glaube ich leider daran. Die Anzeichen verdichten sich immer mehr, dass GM Baalke Walker sehr mag und sich in das athletische Potential verliebt hat. Das ist ohne Frage auch in jedem Fall da, aber ansonten gibt mir Walker nicht viel. Es fehlt noch an vielen Dingen, damit er ein dominanter Pass Rusher werden kann. Ich würde hier anstelle der Jaguars über einen OT nachdenken, da sie mit Pick 33 immer noch einen guten DE finden würden. Ich glaube aber am Ende setzt sich Baalke durch und es wird Walker.

#2 Detroit Lions – Aidan Hutchinson, DE, Michigan

Die Lions können ihr Glück kaum fassen und es fällt ihnen Hutchinson in den Schoß. Ich persönlich habe zwar Thibodeaux über ihm, aber das sieht die NFL nicht so. Des Weiteren bekommen die Lions hier einen Hometown Hero, der beim Rebuild nur gut tun kann. Insofern eindeutige Wahl.

#3 Houston Texans – Ikem Ekwonu, OT, North Carolina State

Hier wird es dann das erste Mal richtig kompliziert. Die Texans sind einfach eine absolute Wild Card, da sie überall Verstärkung gebrauchen können. Ich sehe hier ehrlich gesagt keinen Cornerback, da ich denke Lovie Smith will erst die Lines stärken. Daher holen sich die Texans den besten Run Blocker der Klasse, der auch im Pass Blocking Upside hat und ein absoluter Elite Tackle werden kann.

#4 New York Jets – Ahmad Gardner, CB, Cincinnati

Auch hier gibt es viele Möglichkeiten. Wenn Ekwonu fallen sollte, dann werden die Jets hier vermutlich nicht widerstehen können. In diesem Fall ist er aber schon weg und die Jets sollen Gardner ziemlich gerne mögen. Daher wählen sie hier ihre Option Nummer 2 und verstärken die Secondary.

#5 New York Giants – Charles Cross, OT, Mississippi State

Charles Cross passt einfach zu gut zum neuen Regime von Daboll und Schoen, als das sie ihn hier nicht nehmen können. Der beste Pass Blocker im Draft zu einem Team, dass in Zukunft großen Wert auf das Passspiel legen wird. Mit Thomas und Cross haben die Giants ihr Tackle Duo für die Zukunft und können Jones unter guten Umständen testen.

#6 Carolina Panthers – Evan Neal, OT, Alabama

Die Panthers würden gerne runtertraden, da sie nach diesem Pick erst an #137 wieder picken. Genau das weiß die NFL aber eben auch und daher werden den Panthers die Angebote nicht ausreichen. GM Fitterer ist nicht an HC Rhule gebunden und wird daher hier nicht in Panik verfallen. Daher gehen sie die zweite große Baustelle an und verstärken die Offense Line.

#7 New York Giants – Derek Stingley Jr., CB, LSU

Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Giants Interesse haben den Pick zu traden. So wie das Board hier gefallen ist, werden sie sich das allerdings gut überlegen. Sowohl Stingley, als auch Thibodeaux sind noch zu haben. Am Ende fällt hier die Wahl auf meinen Nummer 1 Cornerback Stingley Jr., da die Edge Klasse sehr tief ist und hier in Runde 2 oder 3 noch Verstärkung gefunden werden kann.

Trade! Die Pittsburgh Steelers traden mit den Atlanta Falcons und holen sich Pick 8.

#8 Pittsburgh Steelers – Malik Willis, QB, Liberty

Die Falcons haben ein Übergangsjahr vor sich und nehmen daher gerne etwas mehr Draftmunition, da der Kader viele Baustellen hat. Die Steelers gehen hier vor die Seahawks und sichern sich den Quarterback mit dem größten Upside in diesem Draft. Willis kann zu Beginn der Saison hinter Trubisky auf der Bank sitzen. Die Steelers mögen Willis wohl sehr und sind daher bereit hochzutraden um ihren Wunschquarterback zu bekommen. In der AFC North wird es ohne Top 10 Quarterback in den nächsten Jahren schwer und daher gehen die Steelers hier auf Upside.

#9 Seattle Seahawks – Kayvon Thibodeaux, DE, Oregon

Auch hier habe ich lange über einen Trade nachgedacht. Ich könnte mir vorstellen, dass die Eagles eventuell für einen Receiver hochgehen. Am Ende behalten die Seahakws aber ihren Pick und holen sich meinen Nummer 1 Edge mit Pick 9 und verbessern ihren Pass Rush. Gerne hätten die Seahawks hier auch einen der Tackles gehabt, aber die sind bereits von Board und daher wird die Defense Line angegangen.

#10 New York Jets – Jermaine Johnson II, DE, Florida State

Es gibt immer mehr Gerüchte, dass die Jets Johnson an Pick 4 in Erwägung ziehen sollen. Ich sehe ihn nicht in dieser Range, aber hier fällt er sogar an 10 und dann können die Jets hier nicht nein sagen. Meine Wahl würde hier zwar eher Richtung Drake London gehen, aber wenn Johnson hier noch auf dem Board ist, dann werden die Jets ihn sich wohl nicht entgehen lassen.

#11 Washington Commanders – Kyle Hamilton, S, Notre Dame

Hier sieht man in Mock Drafts fast immer einen Receiver, was ich mir auch gut vorstellen kann. Kyle Hamilton könnte allerdings die Rolle von Collins aus der letzten Saison direkt übernehmen und ist rein vom Talent her in den Top 5 dieser Draftklasse zu finden. Bei Safety fehlt halt der Positional Value etwas, aber an 11 finde ich es vertretbar. Daher verstärken hier die Commanders ihre Secondary.

Trade! Die Philadelphia Eagles traden mit den Minnesota Vikings und holen sich Pick 12!

#12 Philadelphia Eagles – Jameson Williams, WR, Alabama

Die Eagles traden 3 Spots nach vorne. Es gibt immer wieder Gerüchte, dass die Eagles gerne in die Top 10 wollen. Hier müssen sie es gar nicht und bekommen trotzdem ihren Wide Receiver Nummer 1. Zu teuer dürfte der Trade auch nicht sein. Williams kann sich gut mit Smith ergänzen und wird das Feld für Hurts öffnen. Die Vikings sammeln noch etwas mehr Draftkapital.

Trade! Die New Orleans Saints traden mit den Houston Texans und holen sich Pick #13

# 13 New Orleans Saints – Trevor Penning, OT, Northern Iowa

Die Saints haben hier zu viel Angst, dass die Ravens(oder die Chargers mit einem Uptrade) ihnen Penning wegschnappen. Daher gehen auch sie drei Spots nach oben und holen sich den Nachfolger von Armstead. Receiver kann dann mit Pick 2 adressiert werden, da bisher nur ein Receiver vom Board ist.

#14 Baltimore Ravens – Jordan Davis, DT, Georgia

Wenn Penning noch da ist, dann sind die Ravens wohl interessiert. Hier ist er schon weg, daher verstärken die Ravens ihre Defense Line. Die Verpflichtung von Pierce widerspricht dem Pick zwar ein wenig, aber so kann Davis nach und nach an die NFL herangeführt werden. In der flexiblen Line der Ravens wird er seine Rolle finden.

#15 Minnesota Vikings – Andrew Booth Jr., CB, Clemson

Durch die Verpflichtung von Za’Darius Smith glaube ich nicht mehr an einen Edge Rusher in Runde 1. Daher gehen die Vikings hier eine andere Position in der Defense an und holen sich Andrew Booth Jr. von Clemson und verstärken ihre Secondary.

#16 Houston Texans – Drake London, WR, USC

Die Texans sind glücklich. Durch den leichten Downtrade noch etwas an Draftkapital mitgenommen und trotzdem bekommen sie ihren potentiellen neuen Nummer 1 Receiver und unterstüten damit Davis Mills. In den nächsten Runden wird dann die Defense in den tiefen Edge- und Cornerbackklassen verstärkt.

#17 Los Angeles Chargers – Chris Olave, WR, Ohio State

Die Chargers hätten hier gerne einen Right Tackle, aber aktuell ist keiner in Reichweite. Daher gehen sie die zweite Baustelle an und holen sich den wohl besten Route Runner im Draft, der Justin Herbert sofort helfen wird.

#18 Philadelphia Eagles – Trent McDuffie, CB, Washington

Ich persönlich habe McDuffie nicht ganz so hoch, aber er passt einfach perfekt in das Scheme der Eagles. Daher musste ich hier nicht lange überlegen und die Eagles verstärken hier mit den zweiten Pick in der ersten Runde ihre Secondary.

#19 New Orleans Saints – Garrett Wilson, WR, Ohio State

Die Saints hätten vermutlich am liebsten Olave, der aber hier nicht mehr verfügbar ist. Wide Receiver ist neben Tackle der größte Need und daher wird hier Wilson geholt. Ich mag Wilson sehr und er ist hinter London bei mir mein Nummer 2 Receiver. Bei den Saints wird er zukünftig ein WR Duo mit Michael Thomas bilden.

#20 Atlanta Falcons – George Karlaftis, DE, Purdue

Ich habe hier sehr lange über einen Quarterback für die Falcons nachgedacht. Alles was man von den Falcons hört, spricht aber gegen einen Quarterback in diesem Draft. Die Falcons scheinen mit Mariota in die Saison zu gehen und auf nächstes Jahr zu setzen. Daher holen sie sich hier Verstärkung für die Defense Line.

#21 New England Patriots – Devin Lloyd, LB, Utah

Die Patriots machen vermutlich etwas, womit ich nicht rechne. Devon Lloyd würde aber gut zu den Patriots passen. Mit First Round Receivern haben die Patriots keine guten Erfahrungen gemacht und die Top 4 sind auch vom Board. Daher wird hier die Defense verstärkt. Auf Cornerback und Receiver kommen später Verstärkungen.

#22 Green Bay Packers – George Pickens, WR, Georgia

Die Gerüchte sind einfach zu stark, als das ich sie hier ignorieren kann. Die Packers mögen Pickens und er ist hier noch verfügbar, daher greifen sie hier zu und hoffen mit ihm mittelfristig Adams ersetzen zu können.

#23 Arizona Cardinals – Jahan Dotson, WR, Penn State

Hier gehe ich ebenso mit den Gerüchten, dass die Cardinals Dotson sehr gerne mögen und ihn als Ersatz für Kirk sehen. Ein Guard wäre hier auch durchaus eine Möglichkeit, aber wenn Dotson hier noch verfügbar ist, dann nehmen die Cardinals ihn.

#24 Dallas Cowboys – Zion Johnson, OG, Boston College

Die Cowboys freuen sich hier sehr darüber, dass noch kein Guard vom Board gegangen sind. Daher nehmen sie hier Johnson, der am College fast jede Position gespielt hat. Er bringt Flexibilität in die Offense Line und kann sofort starten.

#25 Buffalo Bills – Kaiir Elam, CB, Florida

Es wird immer über einen Running Back geredet an dieser Position. Ich denke aber eher, dass die Bills hier an Tag 2 aktiv werden. Auf Cornerback benötigen sie ebenso noch Verstärkung, grade in der passlastigen AFC. Daher trifft hier Need auf Value und die Bills holen sich Elam.

#26 Tennessee Titans – Sam Howell, QB, North Carolina

Die Titans werden immer wieder als Dark Horse im QB Rennen genannt. Tannehill hat die Niederlage in den Playoffs gegen die Bengals verschuldet und daher wird hier mit Howell der Nachfolger gedraftet. Er kann in dieser Saison hinter Tannehill lernen und nächste Offseason wäre eine Entlassung von Tannehill finanziell vertretbar.

#27 Tampa Bay Buccaneers – Kenyon Green, OG, Texas A&M

O Line oder D Line ist hier die Frage. Green oder Wyatt. Am Ende hat der Schutz von Tom Brady aber die höhere Priorität und daher verstärkt Green die Offense Line der Buccaneers.

#28 Green Bay Packers – Bernhard Raimann, OT, Central Michigan

Wäre Green gefallen, dann würden die Packers sicherlich darüber nachdenken. Die Offense Line wird trotzdem versärkt und mit Raimann ein neuer Tackle geholt. Dadurch kann Jenkins auf Guard bleiben.

#29 Kansas City Chiefs – Treylon Burks, WR, Arkansas

Burks ist in einigen Mock Drafts deutlich früher weg. Hier ist er aufgrund von Dotson und Pickens noch zu haben. Burks ist kein Tyrek Hill, aber könnte ihn in bestimmten Aufgaben sicherlich ersetzen. Ich fände es sehr spannend Burks unter Andy Reid zu sehen. Sollte er wirklich fallen, dann kann ich mir den Pick hier sehr gut vorstellen.

#30 Kansas City Chiefs – Jalen Pitre, CB, Baylor

Ich würde hier lieber Hill sehen. Ich denke aber Pitre ist bei den Chiefs höher. Ich habe hier auch über Edge Rusher nachgedacht, aber die Klasse ist so tief, dass dort in Runde 2 auch noch genug Potential da ist. Daher wird hier lieber der Cornerbackroom verstärkt, was in der AFC dringend nötig ist.

#31 Cincinnati Bengals – Tyler Linderbaum, C, Iowa

Ist Linderbaum hier wirklich noch auf dem Board, dann ist das für mich ein No Brainer. Die Bengals haben zwar schon einiges für die Offense Line in der Offseason gemacht, aber Linderbaum könnte auf Dauer der Center von Burrow werden. Hier trifft wieder Need auf Value und ich denke nicht, dass sich die Bengals die Chance auf einen Franchise Center entgehen lassen.

Trade! Die Seattle Seahawks traden mit den Detroit Lions und holen sich Pick #32

#32 Seattle Seahawks – Desmond Ridder, QB, Cincinatti

Die Lions sind von keinem Quarterback so wirklich überzeugt und traden daher mit den Seahawks. Diese haben aktuell nur Drew Lock auf Quarterback und ich glaube Ridder würde als Typ gut zu Pete Carroll passen. Daher traden die Seahawks hier hoch, damit sie sich die 5th Year Option sichern. Mit Pick 40 und 41 haben sie in der zweiten Runde auch zwei zeitnahe Picks, so dass der Uptrade keinen First Rounder kosten dürfte. Daher nutzt man diese Möglichkeit und holt sich seinen potentiellen neuen Franchise Quarterback.

Fazit:

Es bleibt dabei. Der Draft dieses Jahr ist kaum vorhersehbar. Ich hab teilweise wirklich lange überlegt. Es brauchen hier zu Beginn nur Kleinigkeiten anders laufen und alles fällt in sich zusammen. Ich glaube am Ende könnten mehr als 3 Quarterbacks in Runde 1 gehen, aber ich bin mir auch nicht sicher, ob die Teams am Ende der Runde 1 wirklich runtertraden möchten. Dies wird sehr davon abhängen, wie das Board aussieht. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie der Draft dieses Jahr läuft.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich mich mit diesem Prediction Mock Draft auch an der Spendenaktion beteilige, die einige ins Leben gerufen haben. Wer genau der Initiator ist, kann ich nicht sagen. Pro genau richtigem Pick werde ich 5 € spenden, für jeden Spieler an der richtigen Position(aber falsches Team) und jeden Spieler beim richtigen Team(aber falsche Position) 2,50 €. Ich hoffe es kommt viel zusammen!

Hat dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: 5/5 (2 Stimmen)

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe eine Antwort

Scheibe deinen Kommentar
Sag uns deinen Namen