Viermal zwölf Spieltag 1&2

Woche 1 in der GFL ist gespielt, wir schauen auf die Spiele und werfen einen Blick auf das kommende Wochenende

0
124
4.6
(5)
Lesezeit: 3 Minuten

Spiel der Woche Cologne Crocodiles – Dresden Monarchs

Die Crocodiles schlagen in einem der besten Partien der letzten Jahre die Dresden Monarchs vor 500 zugelassenen Zuschauen im Kölner Südstadion mit 48:41.  Die Dresdner fuhren als Favorit in den Westen und bestimmten über weite Teile der ersten Halbzeit das Geschehen. Wie in der Vorschau schon angesprochen, haben sich die Königlichen ausgesprochen gut verstärkt und die Offense lieferte auch mit über 370 Yards Passing. 41 Punkte auswärts sollten normalerweise auch reichen. Die Kölner, unter ihrem OC David Odenthal eigentlich eher als lauffreudig bekannt, hatten jedoch etwas dagegen. Die beiden A Receiver Markell Castle und Aaron Jackson waren mit insgesamt 388 Yards und drei Touchdowns nicht zu stoppen. Quarterback spielt Chris Strong, ein Kanadier mit britischem Pass, entsprechend zählt er nicht gegen die A Regel.

Die Partie wog hin und her und die Gäste hatten nach erfolgreicher Eroberung eines Onside Kicks sogar noch die Gelegenheit zum Ausgleich, doch Mark Scherenberg fing den Pass ab und sorgte für Jubel in der Domstadt.

Auf den anderen Plätzen:

Die Begegnung in Köln war die einzige innerhalb von einem Score. In einer weiteren Partie im Norden, gewannen die Potsdam Royals in Kiel mit 55:6. Running Back Jake Mayon lief dabei für 225 Yards und 5 Touchdowns bei IM SCHNITT 15,1 Yards pro Laufversuch. Insofern ist die Geschichte schnell erzählt. Aus sechsmal Ballbesitz in der ersten Halbzeit machten die Brandenburger fünf Touchdowns bei einer Interception.

Im Süden gab es sogar eine noch deutlichere Begegnung. Die Frankfurt Universe unterlag in München mit 0:72 bei einem Pausenstand von 0:58. Jeder wusste, dass es schwer für Frankfurt würde, die Deutlichkeit bei einem Mittelfeldteam der letzten Jahre in der GFL Süd mag dennoch überraschen. Cowboys Quarterback Justin Sottilare erzielte aus 18 Pässen sechs Touchdowns.

Das zweite, stark von der ELF gebeutelte Team aus Stuttgart verkaufte sich bei den Saarland Hurricanes etwas besser, war aber beim 6:35 ohne jede Siegchance. Die Statistiken der beiden Canes Spielmacher lauteten am Ende 23 von 25 für 387 Yards, fünf Touchdowns und keine Interception.

Standesgemäß startete auch der deutsche Vizemeister in die Saison. Im Saisoneröffnungsspiel besiegten die Schwäbisch Hall Unicorns überforderte Aufsteiger aus Ravensburg mit 58:14. Das was Ravensburg passiert ist, wird im Süden wohl noch vielen Mannschaften so ergehen. Über Ravensburg lässt sich noch keine sinnvolle Einschätzung abgeben.

Im Sonntagsspiel überwanden die Allgäu Comets nicht nur die weite Strecke nach Marburg, sondern auch die heimischen Mercenaries und das am Ende deutlich. 31:7. Der Marburger Offense merkte man das Fehlen des kurzfristig ausgefallenen A Running Backs Marcus Cox an. Die Comets Front Seven forcierte fünf Fumbles und die Offense zeigte letztlich genug, ohne zu glänzen. Glenn Toonga war dabei für 137 Yards verantwortlich.

Das kommende Wochenende

Das Sport1 Spiel bestreiten die Dresden Monarchs gegen die Cologne Crocodiles am Samstag um 16:45 Uhr vor etwas über 1500 zugelassenen Zuschauern. Rückspiele direkt in der Woche danach sind weder erwünscht noch die Regel, ließ sic aufgrund der Trainingssituation in Braunschweig und Berlin nicht vermeiden. Rebels und New Yorker Lions treffen zu ihrem ersten Spiel am Samstag um 18 Uhr im Eintracht Stadion aufeinander.

Samstag 16:30 ist zudem das Rückspiel der Potsdam Royals gegen Kiel und die Frage, ob die Hurricanes diese Woche RB Jake Mayon stoppen können.

Im Süden versucht die Frankfurt Universe am Samstag 16:00 Uhr ein respektables Ergebnis gegen die Saarland Hurricanes zu erzielen. In Stuttgart treffen Samstag um 17:00 mit den Scorpions und den Söldnern aus Marburg zwei Verlierer des ersten Spieltags aufeinander. Am Sonntag läuft vermutlich das interessanteste Duell im Süden diese Woche, wenn Ravensburg das erste Heimspiel in der GFL1 gegen den 72-Punkte-Sieger aus München bestreitet. Alle Spiele könnt ihr wie immer hier sehen.

Schreibe eine Antwort

Scheibe deinen Kommentar
Sag uns deinen Namen