Fantasy Football – Plattformen

Jede Fantasy Football Plattform hat ihren eigenen Charme. Welche es gibt und wie Christian sie bewertet lest ihr in diesem Artikel.

1
674
4.5
(8)
Lesezeit: 9 Minuten

Die Frage zur Nutzung der richtigen Plattform ist im Fantasy Football – wieder einmal – eine Glaubensfrage. Viele Spieler sind Gewohnheitstiere und bleiben bei einer Plattform, nachdem sie auf dieser begonnen haben. Dabei gibt es eventuell andere Plattformen, die für die individuellen Bedürfnisse der Spieler geeigneter wären. Im Folgenden werde ich versuchen die Plattformen näher zu erläutern und sie in verschiedenen Kategorien bewerten.

Was muss eine moderne Fantasy Football Plattform bieten?

Diese Frage haben wir Hörern unseres Podcasts “Upside” bereits im Frühjahr 2020 gestellt. Das Ergebnis (Mehrfachnennungen waren möglich) war folgendes:

Nach diesen Kriterien werde ich die folgenden Plattformen ohne eine Gewichtung ranken. Das Ranking auf eure Bedürfnisse zu adaptieren wird im Nachgang eure Aufgabe sein.

Die gängigsten Fantasy Football Plattformen

NFL.com

Quelle: NFL.

Die ligaeigene Plattform auf NFL.com ist besonders gut für Anfänger geeignet. Dort gibt es neben Expertentipps, Projections und Big Boards das besondere Feature jede Woche das Lineup automatisch optimieren zu lassen.
Dabei stellt durch einmaliges Klicken auf die Funktion die Plattform die laut Projection besten Spieler in euer Lineup. Gerade um zu Beginn ein Gefühl für Spieler und deren Leistung zu bekommen kann diese Funktion hilfreich sein. Zudem steckt hinter dieser Platfform die NFL als Träger und Komplikationen sind weitestgehend ausgeschlossen. Ironischerweise gab es zuletzt 2018 erst eine komplette Downtime, wodurch ein Spieltag verloren ging.

Gleichzeitig sind auf dieser Plattform die erweiterten Einstellungen nicht so möglich, wie auf anderen, ebenfalls gut für Einsteiger geeigneten, Plattformen. Darüber hinaus lässt die Kommunkation innerhalb der Liga über die App zu wünschen übrig und auch die Chatfunktion ist nicht wirklich ausgereift. Der Draft muss auf dieser Plattform entweder Live-Online oder Offline erfolgen. Die Maximaldauer der Picks beträgt 5 Minuten.

  • App: 4 / 5 – Einfache Bedienung, gute Übersicht, Lineup-Optimizer
  • Kostenlos: 5 / 5
  • Commish-Einstellungen: 2,5 / 5 – sehr auf Basics ausgerichtet
  • League-Chat: 2 / 5 – wirkt etwas unausgereift
  • Slow Draft: 0 / 5 – es gibt meines Wissens nach keine Option
  • Website: 3 / 5 – solide Aufmachung und gut bedienbar. Hin und wieder etwas unaufgeräumt.

Yahoo & ESPN Fantasy

Quelle: Yahoo Fantasy.

Yahoo und ESPN sind sowas wie die Klassiker unter den Fantasy Plattformen. Meines Erachtens unterscheiden sich beide in ihrer Aufmachung nur unwesentlich. Yahoo eignet sich besonders für DFS Neulinge. Hier können DFS-GM ohne den Einsatz von Geld in wöchentlichen Head-to-Head Matchups gegen andere Spieler antreten. Des Weiteren hat diese Plattform eine gute Researchseite sowie eine klassische App, die hübsch daher kommt. Der Nachteil ist, dass für Draft- und In-Season-Hilfen bezahlt werden muss und die App an sich nichts besonderes ist.

Der zweite Klassiker – ESPN – kommt mit einem hauseigenen Experten, Matthew Berry, daher. Dieser stellt in jeder Woche zu jeglichen Spielern Videos bereit, welche kostenfrei abrufbar sind. Er gibt einen guten Einblick in Spielerprognosen, wenngleich ich seine Meinung nicht immer teile. Ansonsten gelten hier ähnliche Bedingungen wie bei NFL und Yahoo. Die Seite ist etwas in die Jahre gekommen und die Einstellungs- und Chatmöglichkeiten sind begrenzt.

  • App: 3 / 5 – Einfache Bedienung, dafür aber eine nicht ganz intuitive Menüführung. Etwas in die Jahre gekommen.
  • Kostenlos: 3,5 / 5 – Es gibt einzelne Bezahlelemente auf beiden Seiten, die man jedoch nicht buchen muss.
  • Commish-Einstellungen: 2,5 / 5 – sehr auf Basics ausgerichtet
  • League-Chat: 2 / 5 – schwer zu finden und in die Jahre gekommen
  • Slow Draft: 0 / 5 – es gibt meines Wissens nach keine Option
  • Website: 3 / 5 – solide Aufmachung und gut bedienbar. Hin und wieder etwas unaufgeräumt.

Sleeper

Sleeper Dashboard via Web. Quelle: FantasySanta auf Twitter.

Sleeper ist die Allroundplattform für Einsteiger und Experten gleichermaßen. Besonders geeignet ist sie für GM, die gerne über das mobile Interface arbeiten. Die App ist den anderen Plattformen meines Erachtens in der User Experience meilenweit überlegen. Mit einem Wisch nach links kann man zudem Spieler sehen, die innerhalb der gesamten Plattform gerade im Trend sind. Besonders für Anfänger ist dies ein klasse Feature! Die Chatfunktion ist mit Umfragemöglichkeiten und Voice Messages ausgestattet und es gibt darüber hinaus die Möglichkeit eigene Channels anzulegen, wie es bspw. bei Discord oder Slack möglich ist.

Des Weiteren kann man hier individuell einstellen welche Push-Nachrichten man erhalten will und selbst bei einem Absturz werden in der Fehlermeldung Anspielungen auf reelle NFL Spieler gemacht. Mit den “Ballers” als Fantasy Football Podcast hat diese Plattform zudem einen mächtigen Sponsor im Rücken. Besonders stark ist, dass diese Plattform sich ständig weiterentwickelt. Erst vor kurzem wurde ein eigenes Trade Interface, die Möglichkeit für Bestball Ligen und Auction Drafts realisiert. Der Support ist stets zu erreichen und gibt professionelles Feedback.

  • App: 5 / 5 – Zeitgemäßes Design mit einfachster und intuitiver Bedienung.
  • Kostenlos: 5 / 5
  • Commish-Einstellungen: 2,5 / 5 – noch ist vieles Basic, besonders IDP-Spieler werden sich vorerst eine andere Plattform suchen müssen (Unterteilung nur in DL, LB, DB). Doch auch hier ist einiges seitens Sleeper angekündigt.
  • League-Chat: 5 / 5 – Mit einem Wisch/Klick zu erreichen. Polls, Voice Mails, etc.
  • Slow Draft: 4 / 5 – Einstellung verschiedenster Zeitfenster sowie An- und Ausstellen des Autopicks möglich.
  • Website: 4 / 5 – In dieser Offseason gab es ein massives Website Upgrade.

FleaFlicker

FleaFlicker Draft. Quelle: FleaFlicker.

Diese Plattform wurde bereits 2005 von AOL gegründet und richtet sich insbesondere an Dynasty Ligen. Meines Erachtens stört die mit Werbung zugekleisterte Website das Spielerlebnis erheblich. Um diese zu entfernen wird eine Gebühr von $75 fällig. Das besondere an dieser Plattform ist, dass Dynasty Ligen das ganze Jahr über gesteuert werden können und kein Export ins neue Ligajahr nötig ist. Zudem steckte zuletzt mit Fantasypros auch ein renomierter Podcast als Sponsor hinter dieser App. Die App wirkte bis vor kurzem wie im Betastadium, weshalb es eher für Spieler ist die ihren Kader übers Web steuern wollen. Die neue App habe ich nur kurz getestet, sie wirkt allerdings um einiges intuitiver, weshalb dieser Punkt für mich kein K.O.-Kriterium mehr wäre.


Der besondere Vorteil dieser Plattform ist, dass wirklich jede Scoring-Regel mittels “what-if”-Bedingungen und anderen High-Level-Optionen einstellbar ist. Sie würde ich daher für erfahrene Dynasty Spieler empfehlen, denen eine gut sortierte App nicht so wichtig ist.

  • App: 3 / 5 – Trotz eines Upgrades wirkt die App wirkt sehr minimalistisch. Wem das gefällt, der ist hier richtig.
  • Kostenlos: 2 / 5 – Um Werbung zu entfernen werden $75 fällig.
  • Commish-Einstellungen: 4 / 5 – eine der besseren Plattformen, wenn es um Einstellungsmöglichkeiten geht
  • League-Chat: ohne Wertung – Konnte ich in einer Testliga leider nicht testen. Seit dem neuen App Update aber per Wisch erreichbar und auf den ersten Blick intuitiv.
  • Slow Draft: 4,5 / 5 – Ein Slow Draft ist über E-Mail möglich und kann sogar unmittelbar in einen Live-Draft konvertiert werden.
  • Website: 4 / 5 – Die Aufmachung wirkt etwas altbacken, die Steuerung via Website ist jedoch sehr intuitiv und übersichtlich (sofern man Werbung entfernt)!

Fantrax

Fantrax Draftroom. Quelle: Fantrax.

Diese Plattform wurde von Fans für Fans im jahr 2008 gegründet. Das besondere an Fantrax ist die Vielseitigkeit. Neben Fantasy Football kann man hier Baskebtall, Nascar und sogar Golf spielen. Zudem ist die Verknüpfung zwischen dem College Football und dem NFL Segment sehr gut, sodass es sich vor allem für Devy Ligen eignet. Im Gegensatz zu Sleeper kann man hier bspw. auch PreDraft Rankings erstellen. Das Problem ist auch bei dieser Plattform, dass es keine richtige App gibt. Die “App” funktioniert über eine Website-Verknüpfung. Mit Upside haben wir hier einige Bestball Ligen gestartet, da Fantrax eine eingebaute Moneypool-Funktion bietet. Allerdings beschweren sich viele User über die schlechte Aufmachung der Seite und des Draft Rooms.

  • App: 2 / 5 – Es gibt theoretisch keine. Dennoch ist die “App” als Verknüpfung bedienbar und bietet auch Push-Benachrichtungen an.
  • Kostenlos: 3 / 5 – Es gibt einige kostenpflichtige Features, die sich jedoch für die Zielgruppe sehr lohnen! Für $100 ist das Premium Feature allerdings nicht billig.
  • Commish-Einstellungen: 4 / 5 – eine der besseren Plattformen, wenn es um Einstellungsmöglichkeiten geht
  • League-Chat: 3/5 – Auf der Website ist dieser relativ schnell zu finden. In der “App” gestaltet sich das etwas schwieriger. Es gibt keine besonderen Chat Features.
  • Slow Draft: 4 / 5 – Ein Slow Draft ist sehr gut realisierbar, wenn auch das Drafterlebnis bei Fantrax ansich nichts für schwache Nerven ist.
  • Website: 3 / 5 – Die Website wirkt teils etwas überladen. Wenn man sich jedoch einmal zurecht gefunden hat, passt es.

CBS

CBS ist neben Yahoo und ESPN ebenfalls einer der traditionellen Anbieter. Leider merkt man dies relativ schnell in der Aufmachung der Website. Im Prinzip hat man bei der kostenlosen Variante von CBS nichts, das man auch bei FleaFLicker, Sleeper o.ä. finden würde. Eine Trial Liga konnte ich hier nur bedingt testen, weshalb ich die Bezahlfeatures von CBS nicht bewerten kann. In der Bezahlversion kostet diese Plattform allerdings auch $150 pro Jahr für eure Liga! Eine Wertung kann ich aufgrund des kurzen Tests leider nicht abgeben.

MyFantasyLeague (MFL)

MyFantasyLeague Dashboard. Quelle: eigene Darstellung.

MFL kostet bis zum 01. August noch $80 im Jahr für die gesamte Liga, egal was ihr tun wollt. Dabei bietet diese Plattform an unbegrenzt Testligen zu erstellen, in denen ihr euch mit der Plattform und den Möglichkeiten vertraut machen könnt. Und man muss sagen: Diese sind nahezu unbegrenzt!
Es gibt die Möglichkeit neben normalen Ligen auch Salary Cap und Contract Ligen zu erstellen, in denen jegliche Scoringeinstellungen möglich sind (außer O-Line Bepunktung). Darüber hinaus kann man über die Website die komplette Liga managen und mittels Berechtigungskonzepten bspw. Kassenwarte u.ä. bestimmen. Solltet ihr regelmäßig Entry Fees in eurer Liga verlangen, hilft euch hier die Schnittstelle zu “LeagueSafe”. Dieser Anbieter verwaltet die Einzahlungen und Payouts eurer Liga, sodass ihr nur einmalig Modalitäten festlegen müsst. Darüber hinaus bietet die Website verschiedene Homepage Module, sodass ihr euch selbst eure individuelle Ansicht zusammenbasteln könnt.

Der riesige Nachteil dieser Plattform ist, dass sie über keine offizielle App verfügt. Es gibt zwar eine App eines Drittanbieters, aber wie stabil diese läuft konnte ich bisher nur begrenzt testen. Dort leistete sie gute Arbeit, bis sie einmal mein Lineup nicht übermittelt hat. Seitdem verzichte ich auf die Nutzung. Generell ist die Benutzerfreundlichkeit für GM in meinen Augen schlecht, da der Draft, wie auch das Kadermanagement sehr kompliziert gestaltet und nur mit vielen Klicks über die Website zu bewerkstelligen sind. In meinen MFL Ligen muss ich mich auch nach drei Jahren immer noch jedes Mal aufs Neue zurecht finden. Dennoch sind Experten hier sehr gut aufgehoben!

  • App: 0 / 5 – Es gibt keine offizielle App.
  • Kostenlos: 0 / 5 – MFL kann nicht kostenlos genutzt werden. Die Vorteile dieser kostenpflichtigen Plattform liegen mit den weitreichenden Einstellungsmöglichkeiten jedoch auf der Hand. Meines Erachtens ist der Preis gerechtfertigt.
  • Commish-Einstellungen: 5 / 5 – Alles, bis auf O-Line Scoring (und auch dort bestehen bereits Tickets von u.a. mir) ist individuell einstellbar.
  • League-Chat: 1 / 5 – Auf der Website ist dieser relativ schwer zu realisieren, da sehr unübersichtlich. Wichtige Themen können via Message Board, einer Art Forum, diskutiert werden.
  • Slow Draft: 5 / 5 – MFL bietet nicht nur klassische Slow Drafts an, auch Auction Slow Drafts sind hier überhaupt kein Problem. In einer Liga nominieren wir 100 Spieler gleichzeitig und man verliert nie den Überblick!
  • Website: 2 / 5 – Die Website ist nicht sehr intuitiv und schwer zu bedienen.

Bewertung und Fazit

Die Auswertung der Punktevergabe zeigt, dass Sleeper in meinem Ranking am besten abschneidet. Letztendlich sind die einzelnen Faktoren dort jedoch nicht gewichtet. Selbst MFL, hier mit dem niedrigsten Score bewertet, ist für Spieler, die größtmögliche Flexibilität im Scoring wollen, die beste Plattform auf dem Markt.

Christians Score der gängigsten Fantasy Football Plattformen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass jede Plattform ihren eigenen Charme hat und die meisten ihre individuelle Zielgruppe befriedigen wollen. Während Yahoo & ESPN die traditionellen Klassiker sind, die heutzutage immer weniger nutzen, ist NFL.com gerade für Rookies sehr gut geeignet. Sleeper ist der Allrounder mit ständiger Weiterentwicklung, hervorragender App und guter User Experience. FleaFLicker und Fantrax setzen eher auf erfahrene Spieler, wobei FleaFlicker sich den Dynasty Ligen widmet und Fantrax durch die Integration anderer Sportarten punkten kann.
Als Bezahlplattform kommt für mich persönlich nur MFL in Frage, da diese großes Potential bietet und unfassbar individualisierbar ist.

Solltet ihr andere Erfahrungen gemacht haben oder Ergänzungen/Anmerkungen haben, schreibt es gerne in die Kommentare! Auch wenn ihr andere Plattformen zur Nutzung einer Contract League schon getestet habt – wie bspw. Leaguetycoon – würde ich mich über Kommentare zu Erfahrungen freuen.

Hat dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung: 4.5/5 (8 Stimmen)

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

1 KOMMENTAR

  1. Meine FF Karriere habe ich 2019 auf der NFL Seite begonnen. Mit der App bzw Website bin ich eigentlich sehr zufrieden. In dieser Saison spiele ich das erste Mal Dynasty auf Sleeper und bin von der Seite ebenfalls sehr angetan.

    Ich kann mir gar nicht vorstellen wie viel komplizierter Fantasy Football vor der Zeit des Internets bzw. der technischen Hilfsmittel war^^

Schreibe eine Antwort

Scheibe deinen Kommentar
Sag uns deinen Namen