Ravens @ Titans – Wildcard Preview

Die Baltimore Ravens (5th Seed) sind zu Gast bei den Tennessee Titans (4th Seed). In der großen LeadBlogger-Vorschau erfahrt ihr, was euch erwartet und worauf es in diesem Spiel ankommen könnte.

0
114
4.8
(5)
Lesezeit: 5 Minuten

Manege frei für das wohl interessanteste Spiel des Wochenendes! Zwei Offensiven, die absolut on fire sind, treffen in Nashville aufeinander. Die 11-5 Ravens sind zu Gast bei den 11-5 Titans. Damit gibt es eine Neuauflage des Duells aus der letzten Saison, nur an anderen Stelle – und mit anderen Vorzeichen.

Weg in die Playoffs

Die Titans haben es nach 4 Jahren in Folge endlich geschafft, das 9-7-Stigma abzulegen. Das sagt zumindest der Record. Beschäftigt man sich etwas näher mit dem Team, merkt man jedoch, dass der 11-5 Record doch ein Stück weit glücklich ist.

Allzu oft muss man sich auf späte Comebacks, Game-Winning-Field-Goal-Attempts oder gar die Overtime verlassen. Der obige Graph zeigt: Die Titans waren bei weitem nicht so dominant wie es der 11-5 Record ausdrückt. Unterm Strich steht am Ende jedoch der erste Divisionstitel seit einer Ewigkeit. Die Offense ist die wohl beste in der Franchisegeschichte, die Defensive jedoch eine Katastrophe sondergleichen. Tennessee gewinnt seine Spiele in der Regel per Shootout. Man gewann vier der letzten fünf Spiele, ohne dabei jedoch einen Gegner von Format besiegt zu haben. Die Niederlage setzte es im Lambeau Field – und zwar deutlich!

Die Ravens haben ihrerseits fünf der letzten fünf gewonnen, doch auch hier war kaum ein Gegner von Format dabei. Am ehesten fällt noch das Spiel gegen die Browns in Woche 14 in diese Kategorie, welches man per Shootout gewann. Danach schlug man die Jags, Giants und Bengals alle deutlich. Nach einem eher schwachen Start kam das Team von John Harbaugh in der zweiten Saisonhälfte deutlich besser in tritt. Das gilt insbesondere für Lamar Jackson und das Running Game. So sicherte man sich eine von drei Wildcards. Beruft man sich auf das obige Chart, hält der Record bei den Ravens was er verspricht.

Formkurve

Bevor es an die einzelnen Matchups geht, blicken wir noch kurz auf die Formkurve der beiden Teams.

Quelle: www.rbsdm.com

Auf die Saison gesehen liegen die Ravens offensiv auf Platz eins nach EPA/Rush und Platz 15 nach EPA/Dropback. Die Titans liegen auf Platz zwei nach EPA/Rush und Platz drei nach EPA/Dropback. Alles jeweils auf die gesamte Saison bezogen. Blicken wir auf die zweite Hälfte der Saison, ändert sich das Bild: Nach EPA/Dropback fallen die Titans von Rang zwei auf vier, die Ravens klettern auf Rang acht. Der angesprochene Aufwärtstrend von Lamar lässt sich in den Zahlen wiederfinden. Nach EPA/Dropback ändert sich nicht viel, nur die Saints schieben sich zwischen Ravens und Titans. Die Ravens sind im Aufwind, die Titans konstant auf einem Elite-Niveau.

Quelle: www.rbsdm.com

Defensiv sieht das Bild weniger rosig aus für die Titans. Während man selbst weder in Pass-Coverage (#28 EPA/Dropback) noch in Run-Defense (#18 EPA/Rush) zu überzeugen wusste, zählt die Ravens zu den Top10 Defenses der Liga (#6 EPA/Dropback; #7 EPA/Rush). Schaut man auch hier wieder nur auf die zweite Saisonhälfte, ändert das nichts an den Passing-Defenses, die Rush-Defenses sind hier jedoch nahezu identisch (-0.076 EPA/Rush vs -0.075 EPA/Rush).

Matchups

Blicken wir nun auf ein paar Matchups, die im Laufe der Partie eine wichtige Rolle spielen dürften! Los geht es mit der Titans Offense gegen die Ravens Defense

Titans Offense vs Ravens Defense

Interior Offensive Line vs Interior Defensive Line

Die Titans werden – vermutlich sogar in Erinnerung an das Wildcard-MatchUp der letzten Saison – auch in diesem Spiel wieder auf Derrick Henry setzen. Henry ist wahrlich fantastisch, wenn er einmal in Tritt gekommen ist, das wissen wir inzwischen. Die Titans müssen es also schaffen, ihn unfallfrei aus dem Backfield zu bekommen. Dazu wird es einen Sahnetag der interior Line brauchen, denn im Gegensatz zum Regular Season Game in Woche 11 stehen Calais Campbell und Brandon Williams dieses Mal auf dem Feld. Beide sind starke Run Stopper. Zudem geht Titans Left Guard Rodger Saffold angeschlagen ins Spiel. Sein Ersatzmann Aaron Brewer war eine Schwachstelle, wenn er einspringen musste.

Humphrey & Peters vs Brown & Davis

Die Titans haben nicht umsonst eins der besten Passing-Games der Liga. Dieses wird auf der Receiving-Seite von AJ Brown und Corey Davis getragen. Beide spielen eine überragende Saison. Die Ravens warten jedoch mit einem der besseren Cornerback Duos auf: Humphrey und Peters dürften wohl fast ausnahmslos die Gegenspieler der beiden Titans-WR heißen. Das Matchup Peters gegen Davis dürfte besonders spannend werden. Davis läuft viele Double-Moves und Peters ist ein Corner, der gerne versucht, Routen zu jumpen. Hier liegt Big-Play-Potential – in beide Richtungen.

LJ Fort vs Jonnu Smith

Da die Ravens auf Cornerback stark aufgestellt sind und die Titans WR einen schweren Stand haben könnten, wird das Matchup über die Mitte des Feldes interessant: TE Jonnu Smith gegen LB LJ Fort. Fort ist der erklärte Coverage -Linebacker der Ravens, war aber über die Saison wackeliger in Coverage, als es den Ravens wohl lieb sein dürfte. Hier sehe ich einen deutlichen Vorteil auf Seiten der Titans. Auch Anthony Firkser dürfte als Chain-Mover aus Multi-TE-Sets gefährlich werden.

Weiter geht es mit der Ravens Offense gegen die Titans Defense!

Titans Defense vs Ravens Offense

Rashaan Evans & David Long vs Mark Andrews

Mark Andrews ist Dreh- und Angelpunkt des Ravens Passspiels. Ohne ihn geht nahezu gar nichts. Umso wichtiger wird das Duell zwischen ihm und den Titans Linebackers Rashaan Evans und David Long. Beide sind dieses Jahr Abteilung Hit-or-Miss und zeigten sowohl ansprechende als auch schwache Leistungen. In den letzten Wochen rotierte zudem Safety Amani Hooker häufig ins Lineup. Dieser könnte in Big Nickel Sets (3 Safeties) ebenfalls eine Option sein um Andrews zu covern. Ich habe jedoch meine Zweifel, dass das zuverlässig funktionieren wird.

Edge Rusher vs Lamar

Nein, hier geht es nicht um Pass Rush. Diese Hoffnung haben Titans-Fans wohl endgültig begraben. Die Titans müssen das Laufspiel der Ravens stoppen, was einer Herkulesaufgabe gleichkommt. Wichtig wird es sein, Lamar möglichst in der Pocket zu halten und ihn nicht scramblen zu lassen. Auf Druck kann man sich auf Seiten der Titans dieses Jahr leider nicht verlassen, ich rechne damit dass wir wieder einige Snaps mit nur 3 Rushern und einem oder gar 2 Spys sehen werden, wobei die Edge Rusher als einzige Aufgabe den Contain haben. So könnte man es schaffen, Lamar ins Passing Game zu zwingen, was ein Schlüssel zum Sieg sein könnte.

Third Down Defense

Knackpunkt könnte vermutlich ein für Titans-Fans leidiges Thema sein: Die Third-Down-Defense. Schafft man es, die Ravens in klare Passing Downs zu zwingen, darf man in diesem Spiel nicht den desolaten Trend aus der Regular Season fortsetzen und sich in eine passive Zone Coverage mit 7 bis 10 Yards off Coverage hocken. Es gilt, Lamar zu beschäftigen und keine einfachen Reads zu geben. Insbesondere Andrews darf man in diesen Situationen nicht aus dem Augen verlieren.

Ways to Win

Ravens:

  • Titans iOL dominieren
  • Titans Big Plays verhindern

Titans:

  • Bei 3rd Down vom Feld kommen
  • Aggressive Ravens Defense über Play Action tief attackieren

Schreibe eine Antwort

Scheibe deinen Kommentar
Sag uns deinen Namen